blog@grafikmaker.de

News, Tips und Tricks für Ecommerce, Webdesign, Programmierung, XTCommerce und xtcModified von grafikmaker.de

xtcModified auf zu neuen Ufern

Im Forum von xtcModified wurde kürzliche folgende Meldung veröffentlicht: „Neuregelung der Finanzen und Aktualisierung der Forenregeln

Im Klartext geht es um die Trennung zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Forensupport. Jedoch explodierte diese Info im Forum zu einer emotionalen Debatte über das „Warum, Wieso, Weshalb“. Hintergrund dieser Diskusion ist, daß die Information relativ ungenau daher kam und viele User diese völlig fehlinterpretiert haben.

Gerade die angekündigte Preisstruktur ist derzeit etwas ungenau definiert:

  • Angebot 1 über 1 Tag zum Preis von EUR 9,90 inkl. 19% MwSt.
  • Angebot 2 über 1 Woche zum Preis von EUR 19,90 inkl. 19% MwSt.
  • Angebot 3 über 1 Monat zum Preis von EUR 29,90 inkl. 19% MwSt.

Ohne ein gültiges Abo erhält man nun nur noch Support in einem offenen Forenbereich, in dem sich die User gegenseitig helfen. Mit einem Abo soll man die Möglichkeit eines professionellen Support erhalten, wobei hier nicht klar definiert ist wie dies laufen soll, da mir das Abo nur ein Schreibrecht in den kostenpflichtigen Supportbereich gewährt. Doch leider fehlt da die Info was genau ich für mein Geld erhalte, abgesehen vom Schreibrecht.

Genau das ist der größte Knackpunkt in der Einführung des kostenpflichtigen Supports. Denn das dieser Schritt folgen mußte, war meiner Meinung nach längst überfällig. Wenn man sich anschaut mit welchen hohen Level an Qualität, professionellem Umgangston und hohem Zeitinvest dieses Forum betrieben wurde, hab ich mich schon gewundert wie der Forenbetreiber Torsten Krüger sein Lebensunterhalt finanziert. Von Luft und Liebe überlebt nun mal keiner.

Jedoch müssen die Leistungen klarer definiert werden die jeder User/Kunde eines Abos erhält, damit solche Diskussionen ,wie derzeit im Forum, nicht entstehen oder zumindest nicht so extrem ausfallen.

Die zweite Diskusions-Debatte erfolgt aus der „Geiz ist Geil“ Fraktion, die immer ALLES kostenlos haben wollen aber auch nix zum Projekt beitragen. Diese Diskussion werd ich hier nicht weiter kommentieren, da diese Fraktion in solch einem Community-Projekt eh keinen Nutzen hat.

Wie gesagt, ich finde den Schritt zum kostenpflichtigen bzw. Trennung des kostenlosen Supports als absolut notwendig. Der Grund liegt klar auf der Hand. xtcModified hat das Ziel eine Shopsoftware weiter zu optimieren und zu verbessern. Dies funktioniert jedoch nur, wenn „festen“ Entwickler sich nicht ständig mit wiederkehrenden Supportanfragen beschäftigen müssen, wie z.B. „Wie installiere ich…“, „Wie mache ich dies…“, „Wie mache ich das…“
All diese Fragen wurden mehrfach für jeden Einsteiger verständlich erklärt und wiederholt behandelt. Ebenso existiert eine Dokumentation die die grundlegende Handhabung/Bedienung des Shops erklärt.

Also noch mal deutlich: Im Vordergrund steht die Weiterentwicklung des Shopsystems und nicht der kostenlose Support!
Wenn ich als Onlineshopbetreiber weiter konkurrenzfähig bleiben will und ein stabiles und sicheres  Shopsystem nutzen will (welches sogar kostenlos ist) , dann sollte natürlich auch genau dieser Punkt (die Weiterentwicklung) im Vordergrund stehen.

Fazit:

Das Diskussionen entstehen wenn bestehende Gewohnheiten geändert werden sollen ist klar, daß die „Geiz ist Geil“-Fraktion aufschreit wenn sie etwas zahlen sollen was bist dato umsonst war ist noch viel klarer. Aber es muß ein Weg der permanenten Weiterentwicklung der Software gefunden werden und dieser wird nicht ohne entsprechende Finanzierung möglich sein.

Update:

Seid heute gibt es eine Neuregelung zur Neuregelung.
Also erstmal doch kein Abo. Wir werden sehen wie es weiter geht. Ich bin gespannt.

 

 

  • Dieser Beitrag wurde geschrieben von Thomas am 13. Feb 2012

Schreibe einen Kommentar


Copyright © 2018 Thomas Wernecke - Grafiker // Webdesigner // Programmierer // made width Wordpress